Kontakt: 03322 - 83 000 53

Regionale Suchmaschinenoptimierung als Erfolgsfaktor

04.06.2013 20:32
von Sebastian Wolff
(Kommentare: 0)

Kunden suchen vermehrt online – Unternehmen sollten auf diesen Anstieg vorbereitet sein.

Ist Suchmaschinenoptimierung, also das Bewusste verändern von Internetseiten zur besseren Positionierung in Suchmaschinen, für Unternehmen wirklich notwendig?

Die Frage nach der notwendigen Auffindbarkeit in Suchmaschinen wird von den meisten Menschen wohl instinktiv mit Ja beantwortet. Was bringt und vor allem wie bringt Suchmaschinenoptimierung Unternehmen nach vorne – im doppelten Sinne des Wortes.

Die Zahl der mobilen Endgeräte für die Nutzung von Internetdiensten wächst täglich. Dieser anhaltende Boom und damit der verbundene Anstieg der mobilen Suchen bei Google ist seit IPhone und Co ein normales Mittel im täglichen Konsumverhalten geworden. Die Verbraucher informieren sich unterwegs nach regionalen Dienstleistern oder in welchem Laden Sie Ihre gesuchten Produkte finden. Das Smartphone ist auch schnell gezückt, wenn der Kunde im aktuellen Laden nicht zufrieden ist. Alternativen finden sich in der Regel schnell, wenn es nicht gerade um Biobauernhöfe in der Nähe des Berliner Ku‘ Damms geht. Aber um bei dem Beispiel Berlin zu bleiben, zwei kleine Zahlen: Die Suche nach „Schuhladen Berlin“ liefert 164.000 Ergebnisse und „Fliesenleger Berlin“ 878.000. Hier ist also wirklich genug Auswahl vorhanden. Um keine Verwirrung zu stiften und enttäuschte Touristen durch die Stadt irren zu sehen eine Anmerkung zu der Zahl der Schuhläden: Berlin hat keine 165.000 Schuhläden. Es mischen sich natürlich auch unzählige Zeitungsartikel, Online-Händler und andere Treffer in das Ergebnis. Aber auch gegen diese muss sich ein Schuhladen behaupten, wenn er bei Google gefunden werden möchte.

Ebenso informieren sich viele Nutzer bereits vor dem Kauf oder vor der Inanspruchnahme von Dienstleistungen am heimischen Computer über geeignete Produkte und Dienstleiter im Internet. In der Regel beginnt diese Recherche in Deutschland bei Google. Somit ist die Frage, ob Suchmaschinenoptimierung notwendig ist vermutlich schon beantwortet. Denn wenn ein Nutzer bei der Google-Suche die Konkurrenz und nicht das eigene Geschäft findet, ist die Wahrscheinlichkeit einen Kunden zu verlieren groß. Dieses trifft inzwischen auf nahezu alle Branchen zu. Vom Tischler bis zum Elektronikhändler.

Bei der Betrachtung vieler Unternehmen, beziehungsweise derer Internetseiten,  bestätigt sich schnell der Eindruck, dass nicht das notwendige Bewusstsein bei den Unternehmen besteht. Unter Berücksichtigung der oben genannten Entwicklung ein echtes Problem. Es wird leichtfertig mit dem eigenen Image in Form der Internetseite umgegangen. Für viele stellt die Internetseite heute noch nicht mehr dar, als eine kleine Onlinevisitenkarte, die halt einfach da zu sein hat. Die wirkliche Tragweite, nämlich Kundenverlust und mangelnder Kundenzuwachs durch schnell findbare Konkurrenz ist vielen nicht bewusst.

Neben dem Imageschaden und den abwandernden Kunden ist natürlich auch die Tatsache zu berücksichtigen, dass dem eigenen Unternehmen Kunden entgehen. Es finden sich eben ausreichend Alternativen in den Suchergebnissen. Was liegt da also näher, als selber diese Alternative darzustellen. Selber in den ersten zehn Suchergebnissen zu erscheinen. Weiter gehen nämlich 90% der Anfragen bei Google nicht. Nur die erste Seite entscheidet.

Es lohnt sich also, sich mit dem Thema als Unternehmen intensiv auseinander zu setzten. Und wenn Sie schon dabei sind, überlegen Sie doch gleich, ob nicht vielleicht auch Ihre Inhalte und das Webdesign einen neuen Anstrich notwendig haben. Denn was vor fünf oder zehn Jahren hübsch war und dem Zeitgeist entsprach, wirkt heute häufig altbacken und unprofessionell.

Zurück

Einen Kommentar schreiben